07.06.2006 / LOKALAUSGABE / ESSEN

EINGEWORFEN

Domino-Effekt

Von Mike Röser
Den ersten Schritt in Richtung Klassenerhalt in der 2. Bundesliga hat die Judo-Mannschaft der JKG Essen geschafft: ein 9:6-Sieg gegen TSV Kronshagen, einen Konkurrenten im Abstiegskampf.
Nun nahen die Wochen der Wahrheit: Am 17. Juni geht es gegen Mönchengladbach, eine Woche später reisen die Essener nach Leverkusen. Dort muss die Kampfgemeinschaft Punkte holen. Für sich natürlich - aber auch für die eigene Reserve: Denn die kämpft eine Klasse tiefer in der Regionalliga, ist erst vor kurzem dorthin aufgestiegen. Ralf Drechsler, der Trainer des Bundesliga-Teams, fürchtet sich deshalb vor dem Domino-Effekt: Steigt die Erste ab, dann muss auch die Zweite einen bitteren Abstieg hinnehmen - zwei Mannschaften eines Klubs in einer Liga darf es auch beim Judo nicht geben.

.

TOP